• Start der Seminarreihe NADEKA
    Am 04.05. startete die Seminarreihe NADEKA veranstaltet durch den SaaleWirtschaft e. V. in Kooperation mit der ThEGA (Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH). Wie können Unternehmen den eigenen CO2 Fußabdruck verringern und dabei mit steigenden Energiekosten umgehen? Welche energiesparenden Technologien gibt es und wie können diese eingesetzt werden? Was sind die […]
  • Baumpflanz-Aktion 2022
    Unser Wald ist in Gefahr. Trockenheit und Schädlingsbefall führen dazu, dass große Flächen des Thüringer Waldes sterben. Mit der „Baumpflanz-Aktion 2022“ hat der SaaleWirtschaft e.V. dazu beigetragen den Thüringer Wald zu schützen und zu erhalten. Ihm Rahmen der Aktion werden 2022 Bäume wiederaufgeforstet. 1100 davon wurden am 26.03.2022 in Kooperation mit […]
  • Energieimporte – ein Podcast klärt auf
    Wie viel Energieimporte brauchen wir? Der Ausbau der Windkraft stößt in Deutschland auf viele Widerstände. Die bayerische Landesregierung z.B. hat den Windkraftausbau mit der 10-H-Regelung praktisch gestoppt. Diese besagt, dass Windkraftanlagen einen Mindestabstand vom 10fachen ihrer Höhe zur nächsten Ortschaft einhalten müssen. Die vermeintliche Lösung: Energieimporte. Der Import von grünem […]
  • Interview durch das SRB-Bürgerradio im Städtedreieck
    Die Jugendredaktion des SRB hat im Rahmen des Umwelttages am 5.6.2021 eine komplette Sendung zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit gestaltet. Wir haben uns sehr über die Einladung gefreut und die Möglichkeit genutzt im Interview das Klimanetzwerk-Saalfeld-Rudolstadt vorzustellen. Viel Spass beim Hören des Interviews.
  • Beteiligung am Regionalen Entwicklungskonzept
    Die Akteure des Klima-Netzwerk-Saalfeld-Rudolstadt haben sich aktiv an den ersten beiden Phasen des Regionalen Entwicklungskonzepts (REK) beteiligt. Damit konnten wir wesentlich dazu beigetragen, dass das Thema Nachhaltigkeit an Sichtbarkeit gewonnen hat. Entwurf des Klima-Netzwerk-Saalfeld-Rudolstadt Unseren vollständigen Entwurf zum Konzept „Nachhaltige Entwicklung durch die Aktivierung regionaler Wirtschaftskreisläufe zur CO2-Neutralität bis 2030“ […]